S.I.G.N.A.L. e.V.
Intervention im Gesundheitsbereich gegen häusliche und sexualisierte Gewalt

Befragung ambulant arbeitende Ärztliche/ Psych. Psychotherapeut*en und Kinder- und Jugendpsychotherapeut*en

Befragung zur Verbesserung der psychotherapeutischen Gesundheitsversorgung gewaltbetroffener Frauen und ihrer Kinder

Wir von der Fachstelle des Traumanetzes Berlin bitten ambulant arbeitende Psychologische Psychotherapeut*innen (mit und ohne kassenärztliche Zulassung) darum bis zum 07.10.2018 an einer Befragung zur Verbesserung der psychotherapeutischen Gesundheitsversorgung für gewaltbetroffene Frauen und ihre Kinder teilzunehmen.
Das Hauptziel der Befragung ist es, eine Datenbank zu erstellen und Ihre Arbeit und Ihre Angebote einer breiteren Fachöffentlichkeit und den Betroffenen zugänglich zu machen. Die Beantwortung ist digital oder schriftlich möglich. Hier der Link zur Online -Befragung: Befragung
Die Bearbeitung des Fragebogens dauert in der Regel nicht länger als 25 Minuten.

Hier das Anschreiben der Fachstelle des Traumanetzes mit weiteren Informationen Anschreiben Fachstelle (PDF)
Hier das Anschreiben des Landesbeauftragten für Psychiatrie, Dr. Thomas Götz Anschreiben Dr. Götz (PDF)

Falls Sie keine Möglichkeit haben, den Fragebogen digital auszufüllen, können Sie hier den Fragebogen als Pdf Dokument herunterladen Fragebogen (PDF).

Außerdem können Sie über die Fachstelle Traumanetz Berlin eine schriftliche Version per Post anfordern (telefonisch unter 030 - 46 90 25 90 oder per Email: traumanetz@signal-intervention.de).

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Fachstelle Traumanetz Berlin, S.I.G.N.A.L. e. V. Ihre Ansprechpartnerinnen bei der Fachstelle Traumanetz Berlin sind Silke Schwarz, Corinna Metzner und Linda Ebbers.