S.I.G.N.A.L. e.V.
Intervention im Gesundheitsbereich gegen häusliche und sexualisierte Gewalt

DIVERHSE

S.I.G.N.A.L. e.V. war Partnerin im EU-Daphne III Projekt „Health sector responses to domestic violence in Europe: A comparison of promising intervention models in maternity and primary care settings (2009-2011)". Weitere projektbeteiligte Länder waren England, Belgien, Finnland, Niederlande, Spanien und Serbien. Koordiniert wurde das Projekt von Dr. Loraine Bacchus, London School of Hygiene and Tropical Medicine same.

"Health sector response to domestic violence" war eine Übersichtsstudie zu innovativen Interventionsmodellen bei häuslicher Gewalt in der Primärversorgung und der Gynäkologie/Geburtshilfe in den am Projekt beteiligten Ländern. Im Ergebnis wurden Best Practice Empfehlungen erstellt.

Der Abschlussbericht „Domestic & Interpersonal Violence: Effecting Responses in the Health Sector in Europe” steht als Kurz- und Langfassung auf der Homepage des Projekts als Download zur Verfügung.
Kurzbericht deutsch (PDF)
Kurzbericht englisch (PDF)
Langfassung englisch (PDF)


Aus dem Projekt heraus wurde ein europäisches Netzwerks für Gesundheitsfachkräfte zum Thema Häusliche Gewalt in der medizinischen Grundversorgung und in der Schwangerenversorgung gegründet und die Internetplattform DIVERHSE eingerichtet.

DIVERHSE ist ein europäisches Forum für Gesundheitsfachkräfte, Nicht-Regierungsorganisationen, politische Entscheidungsträger und AkademikerInnen. Mit dem Forum soll der Austausch über Erfahrungen und Good Practice Beispiele bei der Intervention in der Gesundheitsversorgung bei Gewalt gegen Frauen und Kinder gefördert werden. Die Internetplattform DIVERHSE bietet ein Vernetzungsforum für AktivistInnen, ForscherInnen, TrainerInnen, für die Verbreitung von Studien und Materialien zu Interventionen im Gesundheitsbereich zu Gewalt gegenüber Frauen und Kindern. Nicht zuletzt soll die Plattform zur Weiterentwicklung von Interventionsansätzen anregen.
Homepage DIVERHSE