S.I.G.N.A.L. e.V.
Intervention im Gesundheitsbereich gegen häusliche und sexualisierte Gewalt

Eigene Veröffentlichungen S.I.G.N.A.L. (Autorinnen bzw. Mitautorinnen)

Winterholler M, Wieners K (2016), Betroffene sollen nicht ohne Hilfe bleiben! Leitlinien und Handbuch der WHO zur Intervention bei häuslicher und sexueller Gewalt im Gesundheitsbereich. Vortrag auf der 14. Fachtagung des Landespräventionsrats Niedersachsen "Betrifft: Häusliche Gewalt. Häusliche Gewalt früher sehen!" am 1.12.2016
Vortrags-ppt (PDF) Informationen zur Tagung externer Link

Winterholler M (2016)Responding to intimate partner violence and sexual violence against women: WHO guidelines and handbook. Vortrag bei der 18. WAVE Konferenz 19.-21.10.2016, Berlin.
Vortrags-PPt (PDF)

Wieners K (2016), SIGNALe setzen. Intervention in der Gesundheitsversorgung bei häuslicher Gewalt". Vortrag beim Österreichischen Präventionskongress, 7.11.2016, Graz.
Vortrags-PPt (PDF)

Winterholler M, Wieners K (2016), Sexuelle Gewalt gegen Frauen. Betroffene versorgen und begleiten. Vortrag beim STI-Kongress 2016 „Sexuelle Lebenswelten – Wege der Prävention“, 07.-09.06.2016, Berlin.
Vortrags-PPt (PDF)

Winterholler M, Wieners K (2016), Auch der Umgang mit häuslicher Gewalt will gelernt sein. Interventionskompetenzen im Gesundheitswesen implementieren. Entstehung eines Toolkits. Vorstellung des Toolkits. Vortrag bei der Jahrestagung der DeGPt 2016, Hamburg. Vortrags-PPt (PDF)

Wieners K, Winterholler M (2015): Häusliche und sexuelle Gewalt gegen Frauen - Implikationen der WHO Leitlinien für Deutschland. Online Veröffentlichung im Bundesgesundheitsblatt, Schwerpunktheft Gewalt und Gesundheit. (Der Abstract kann kostenfrei angesehen werden.) Abstract


 

Wieners K, Winterholler M, Hellbernd H, Häusliche und sexuelle Gewalt - Versorgungsangebote in Berliner Rettungsstellen - Ergebnisse einer Bestandsaufnahme. Posterpräsentation, (2014)
Poster Bestandsaufnahme Berliner Rettungsstellen (PDF)
Vortrag zur Rettungsstellenbefragung: Vortrag Rettungsstellenbefragung (PDF)


May A, in Kooperation mit der Arbeitsgruppe ‚Häusliche Gewalt und Sucht‘ (2013) „Häusliche Gewalt und Sucht. Versorgungsangebote verknüpfen."
Der Artikel erschien u.a. im Paritätischen Rundbrief 3/2013.
Artikel (PDF)
 

Wieners, K, Hellbernd, H, Jenner, S, Oesterhelweg, L (2013): Häusliche Gewalt. Intervention und Prävention. In: PADUA, Fachzeitschrift für Pflegepädagogik, Patientenedukation und -bildung, Jahrgang 8, Heft 1, 2/2013
 

Hellbernd H., Brzank P. (2013): Häusliche Gewalt im Kontext von Schwangerschaft und Geburt: Interventions- und Präventionsmöglichkeiten für Gesundheitsfachkräfte. Kavemann B, Kreysigg U, (Hg.) (2013). Handbuch Kinder und häusliche Gewalt. (3. Aktualisierte und überarbeitete Neuauflage). Wiesbaden.
 

Wieners K, Hellbernd H, Jenner, S, Oesterhelweg, L (2012): CME Artikel: Häusliche Gewalt in Paarbeziehungen – Intervention und Prävention. Notfall + Rettungsmedizin, 1/2012, Springer-Verlag. Der Artikel kann als Sonderdruck hier heruntergeladen werden Artikel (PDF)
Der Artikel ist ebenfalls abgedruckt in "Weiterbildung Notfallmedizin,CME-Beiträge aus der Zeitschrift: Notfall + Rettungsmedizin", Februar 2012 bis Juni 2013" (Hrg: Dirks, B. et al.), Springer-Verlag.
 

Wieners K, Hellbernd H, Oesterhelweg, L. (2012): Gewalt in Partnerschaften und ärztliche Dokumentation körperlicher Verletzungen. Berliner Ärzte 1/2012 (S.30-32)
Artikel (PDF)
 

Hellbernd, H. / Wieners, K. (2011): Versorgung von Patientinnen und Patienten mit (häuslichen Gewalterfahrungen – das SIGNAL-Interventionsprogramm. In: Moecke, Lackner, Klöss (Hrsg.) (2011): Das ZNA Buch. Konzepte, Methoden und Praxis der zentralen Notaufnahme.
 

Hellbernd, H. (2011): Alkohol und Häusliche Gewalt – eine zerstörerische Verbindung. In: Bartsch, Gabriele, Großmann, Raphael (Hg.): Generation Alkopops. Jugendliche zwischen Marketing, Medien und Milieu. Lambertus-Verlag, Freiburg S.63-76


S.I.G.N.A.L. e.V. (2010), Dokumentation zur Fachtagung anlässlich 10 Jahre S.I.G.N.A.L.-Interventionsprogramm „Erwünscht und integriert?“ Interventionsprojekte in der gesundheitlichen Versorgung gegen Gewalt an Frauen. 19.-20.2.2010, Berlin
Dokumentation (PDF)
 

Hellbernd H, Brzank P (2010): Domestic Violence against Women Health Care Needs and the S.I.G.N.A.L. - Intervention Programme. In: EWHNET: Equity in Access to Health Promotion, Treatment and Care for all European Women. Documentation of the European Conference from 5. – 7. Oct 2007.
Artikel
 

Brzank P., Hellbernd H. (2007): Häusliche Gewalt und Gesundheit: Was können wir aus internationalen Erfahrungen für Deutschland lernen? Bericht über die vierte „National Conference on Health and Domestic Violence“ in San Francisco, USA. SOPHI Social Science and Public Health Institute, BRD. Bundesgesundheitsbl - Gesundheitsforsch - Gesundheitsschutz 2007/50:1259–1264
Link (PDF)
 

Hellbernd H. (2006). Curriculum. Häusliche Gewalt und Gesundheit: gesundheitliche Versorgung. Das S.I.G.N.A.L. - Interventionsprojekt. Förderung durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Berlin.
 

Hellbernd H., Brzank P. (2006). Häusliche Gewalt im Kontext von Schwangerschaft und Geburt: Interventions- und Präventionsmöglichkeiten für Gesundheitsfachkräfte. In: Kavemann B/ Kreyssig U. (Hg.): Handbuch Kinder und häusliche Gewalt. Wiesbaden.
 

Brzank P., Hellbernd H. et al. (2006). Häusliche Gewalt gegen Frauen und Gesundheit: Besonderer Versorgungsbedarf und Interventionsmöglichkeiten der Gesundheitsversorgung. In: Hey M/ Maschewsky-Schneider U (Hg.). Kursbuch Versorgungsforschung. Berlin.
 

Hellbernd H, Brzank P, Maschewsky-Schneider U (2005): Das S.I.G.N.A.L.-Interventionsprogramm gegen Gewalt an Frauen. Bundesgesundheitsbl – Gesundheitsforsch – Gesundheitsschutz 2005, 48:329-36.
 

Brzank P, Hellbernd H, Maschewsky-Schneider U, Kallischnigg G (2004): Häusliche Gewalt gegen Frauen und Versorgungsbedarf. Ergebnisse einer Befragung von Patientinnen einer Ersten Hilfe/Rettungsstelle. Bundesgesundheitsbl – Gesundheitsforsch – Gesundheitsschutz 2005, 48:337-45.
 

Hellbernd, H., Brzank, P., Wieners, K., Maschewsky-Schneider, U. (2004): Häusliche Gewalt gegen Frauen: gesundheitliche Versorgung. Das S.I.G.N.A.L. - Interventionsprogramm. Handbuch für die Praxis. Wissenschaftlicher Bericht. Berlin 2004. Förderung durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).
Einleitung (PDF)
Teil A Handbuch (PDF)
Teil B Wissenschaftlicher Bericht (PDF)
Anhang (PDF)
 

Hellbernd, H., Wieners, K. (2002): Gewalt gegen Frauen im häuslichen Bereich – Gesundheitliche Folgen, Versorgungssituation und Versorgungsbedarf. In: Jahrbuch Kritische Medizin 36. Versorgungsbedarfe und Versorgungsrealitäten. S. 135-148. Berlin.Artikel (PDF)
 

Hellbernd, H. (2004): Häusliche Gewalt – Erkennen, Sensibilisieren und Erlernen des Umgangs. Synopse zu Aus, Fort- und Weiterbildung in Gesundheitsberufen. Hrsg.: Bundeskoordination Frauengesundheit (BKF). Bremen.
Synopse (PDF)

 

May A. (2001): Netzwerkerfordernisse – Gewaltinterventionsprojekt S.I.G.N.A.L. Kongress Armut und Gesundheit am 30.11. + 1.12.01 in Berlin: In: Geene, Gold, Hans (Hrsg.) (2002). Gesundheit Berlin e.V. Armut und Gesundheit – Gesundheitsziele gegen Armut, Netzwerke für Menschen in schwierigen Lebenslagen. Teil 1 Materialien zur Gesundheitsförderung. Band 10.
Link

 

Wieners, K. Hellbernd, H. (2000): Gewalt macht krank – Zusammenhänge zwischen gewalt und Gesundheit. S. 30-42. In: European Women’s Health Network (EWHNET).Netzwerk Frauengesundheit: Situation, Konzepte, Herangehensweisen und Organisationen in der Frauengesundheitsbewegung. Länderbericht Bundesrepublik Deutschland, Landesvereinigung für Gesundheit Niedersachsen e.V. Hannover
Länderbericht Deutschland

 

Wieners, K., Hellbernd, H. (2000): Violence can make you ill - the connections between violence and health. S. 29-41. In: European Women’s Health Network (EWHNET).Women’s health network: State of Affairs, Concepts, Approaches, Organizations in the Health Movement. Country report.
Länderbericht Deutschland